Was?

Arbeitsgruppen

Da es viele Themen gibt, mit denen sich der Jugendrat beschäftigen möchte, er aber nicht alles in den Sitzungen machen kann, gibt es Arbeitsgruppen (AGs). Diese beschäftigen sich mit speziellen Themen. Die AGs treffen sich in der Geschäftsstelle vom Jugendrat Koblenz, wo Beratung durch die pädagogische Begleitung und Geschäftsführerin vom Jugendrat zur Verfügung steht sowie alle notwendigen Hilfsmittel für Recherchen, Büromaterialien usw.

Auf dem Kennenlerntreffen vom Jugendrat 2019/2020 haben wir lange darüber diskutiert, welche Schwerpunkte uns wichtig sind und ob es Themen gibt, die für uns neu dazugekommen sind. Wir haben uns entschieden, viele der AGs der letzten Jahre fortzuführen, deswegen gibt es wieder eine AG Verkehr, AG Schule, AG Öffentlichkeitsarbeit, AG Freizeit/Sport/Event. Neu dazugekommen ist die AG Umwelt, die die AG Stadtverschönerung ablöst und inhaltlich einen etwas anderen Schwerpunkt setzt.

Öffentlichkeitsarbeit:

Wir kümmern uns um den öffentlichen Auftritt des Jugendrats. Viele Instagram- und Facebook-Posts kommen von unserer AG. Auch die Imagefilme des Jugendrates haben wir mitproduziert. Diese Webseite wurde von uns erdacht und mitgestaltet und wir halten sie aktuell.

Es ist uns weiterhin ein Anliegen, in den Schulen in Koblenz mehr auf uns aufmerksam machen zu können das Thema Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in der Politik auch überregional bekannter zu machen. Die Arbeit vom Jugendrat zu erklären ist manchmal etwas schwierig bzw. manche Leute verstehen nicht sofort, warum uns das politische Arbeiten Spaß macht. Deswegen sind wir weiterhin auf der Suche nach guten Ideen, wie man sowohl den Alltag, als auch die Highlights gut rüberbringen kann.

Event/Freizeit/Sport

Koblenz spielt

Der Jugendrat Koblenz ist zwar nicht ausschließlich dazu da, um Veranstaltungen zu planen, jedoch haben wir immer wieder Ideen für spannende Projekte oder Veranstaltungen, die wir dann, gemeinsam mit anderen, planen und durchführen. Darüber hinaus arbeiten wir auch auf politischer Ebene daran, dass es in der Stadt mehr interessante Orte und Veranstaltungen für Jugendliche gibt.

Unsere AG organisiert die größeren und kleineren Events, die der Jugendrat durchführt: Das Open-Air-Kino, die Lange Nacht des Lernens und mehr.

Außerdem sind wir jedes Jahr bei Koblenz spielt und dem Sporterlebnistag dabei. Koblenz spielt findet meist im Mai/Juni statt und wird veranstaltet durch den Stadtjugendring Koblenz e.V. und seine Mitglieder. An einem Samstag verwandelt sich die ganze Koblenzer Innenstadt in ein großes Spieleparadies für Groß und Klein. Wir sind auch mit einem Stand dabei und bieten meist unsere Großspiele an sowie einen Jugend-IQ-Quiz für Erwachsene.

Der Sporterlebnistag findet jährlich an einem Sonntag im Herbst in der CGM-Arena statt. Hier stellen sich Sportvereine aus Koblenz und der Region vor. Hier kann man aber nicht nur zuschauen, sondern auch selbst aktiv werden und ausprobieren, ob Trampolin springen, fechten, golfen, klettern, … was für einen ist.

Außerdem unterstützen wir gerne die RoMo Disco: Für alle, die Rosenmontag ohne Alkohol verbringen wollen und trotzdem feiern möchten, ist die RoMo Disco eine super Sache. Im Agostea, der größten Koblenzer Disco, können 12 bis 15 Jährige mit ihren Freunden abfeiern. Neben guter Musik gibt es auch meist das ein oder andere Goodie für euch –Airbrush-Tattoos, eine Styling-Ecke oder Besuch von den Avengers. Wir überlegen uns immer mal wieder was Neues!

AG Umwelt

Dreck weg Tag

Die Umwelt und die Klimakrise sind spätestens seit den Fridays for Future-Demonstrationen in die Diskussion der Öffentlichkeit gekommen. Schon in den vergangenen Jahren haben wir uns mit der AG "Stadtverschönerung" dafür eingesetzt, dass Koblenz schön und sauber wird. Wir haben z.B. Pfandringe in Koblenz durch eine intensive Diskussion mit dem Kommunalen Servicebetrieb und den zuständigen Gremien einführen können und haben die Unterführung an der Balduinbrücke mit einem neuen Graffiti zu neuem Leben gebracht. Zu den vier bereits bestehenden Pfandringen (am Kurt-Esser-Haus am Hauptbahnhof, an der Bushaltestelle am Cusanus-Gymnasium, am Vapiano beim Zentralplatz und am Moselufer in der Nähe vom Restaurant „Deutscher Kaiser“) werden noch weitere Standorte dazu kommen – hier haben wir dem Kommunalen Servicebetrieb (das ist der „richtige“ Name der Müllabfuhr in Koblenz) Vorschläge gemacht, wo wir besonders viele Pfandflaschen vermuten (z.B. am Rheinufer….). Wenn Ihr Ideen für weitere Orte habt, an denen wir Pfandringe aufhängen können, schreibt uns eine E-Mail oder eine DM über instagram!

Verkehr:

Die AG Verkehr kümmert sich um alles, was Menschen von A nach B bringt (oder es eigentlich sollte…). Wir reden mit Anbietern des öffentlichen Nahverkehrs und mit den entsprechenden Büros der Stadtverwaltung, wo wir Verbesserungsmöglichkeiten sehen, um als Jugendliche einfach und günstig in die Stadt oder nachhause zu kommen. Oft kommen Busse zu spät oder auch gar nicht. Außerdem sollten sie mehrmals pro Stunde kommen und der Nachtverkehr besser ausgebaut werden. Da dies Themen sind, wo sehr viele Personen mit entscheiden und viele Faktoren in Entscheidungen mit rein spielen, dauern hier Veränderungen oft lange.

Ein Dauerthema ist der Ausbau der Koblenzer Radwege, für den wir uns besonders einsetzen. Neben den Bussen würden viele Jugendlichen auch gerne mehr mit dem Rad fahren. Allerdings ist dies aufgrund der fehlenden Radwege und zu wenig Platz auf der Straße in Koblenz (lebens)gefährlich.

Um sowohl im Bus- als auch im Radverkehr Dinge zu verändern, reden wir mit den zuständigen Personen bei der evm, haben in den zugehörigen Gremien (Nahverkehrsplan Koblenz 2030, Radverkehrskonzept) mitgearbeitet und sind in einem engen Austausch mit dem Radverkehrsbeauftragten der Stadt.

Schule:

Wenn euch etwas in eurer Schule stört, dann sind wir eure Ansprechpartner! Die Schulgebäude sind die Verantwortung der Stadt, deswegen sammeln wir hier regelmäßig Probleme aus allen Koblenzer Schulen und besprechen sie mit den Verantwortlichen der Stadt. Leider dauert es oft sehr lange, bis Renovierungen und Baumaßnahmen stattfinden, weil es sehr viele Schulen in Koblenz gibt, aber zu wenig Geld. Bei diesem Thema arbeiten wir auch mit der SSV (der Stadt-Schüler*innenvertretung) zusammen, die die Schülervertretungen aller weiterführenden Schulen darstellt. Da viele andere schulische Sachen nicht von der Stadt, sondern vom Land Rheinland-Pfalz entschieden werden, kann auch dies sehr lange dauern. Deswegen ist es aber umso wichtiger, dass der Jugendrat an den Themen dranbleibt und immer wieder nachfragt und darauf achtet, was für Fortschritte gemacht worden sind.

 

Städtische Gremien, in denen wir beratende Sitze haben

Jugendhilfeausschuss:
Im Jugendhilfeausschuss (JHA) werden Themen rund um Kinder und Jugendliche diskutiert und vorgestellt – von den Kindertagesstätten über Hilfe für Jugendliche in Notsituationen bis hin zum Haus des Jugendrechts, hier geht es immer um die Belange von uns. Manchmal stellt der Jugendrat auch seine Arbeit vor oder wird angefragt, ob er zu einem Thema Stellung beziehen kann.

Eine Arbeitsgruppe vom JHA ist die AG Spielflächen – hier werden die unterschiedlichen Spiel- und Bolzplätze in der Stadt angeschaut, bei denen Spielgeräte ausgetauscht werden müssen. Diese Arbeitsgruppe erstellt dann eine Liste, wie dringend der Ersatz von kaputten Spielgeräten ist. Denn in manchen Stadtteilen von Koblenz gibt es mehr und besser ausgestattete Spielplätze, in anderen ist es dringender, dass die Spielmöglichkeiten vor Ort gut sind.

Schulträgerausschuss:
Im Schulträgerausschuss werden aktuelle Veränderungen für die Koblenzer Schulen vorgestellt, diskutiert und entschieden. Hier geht es z.B. um die Renovierungen der Oberschulen.

Fahrgastbeirat:
Die offizielle Versammlung aller Teilnehmer an Bus- und Bahnverkehr ist der Fahrgastbeirat. Als Jugendrat vertreten wir die Interessen der Jugend, was besonders wichtig ist, weil viele von uns oft mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) fahren. Natürlich bringt das Mitglied, was den Jugendrat beim Fahrgastbeirat vertritt, auch die Anfragen und Ideen der AG Verkehr im Fahrgastbeirat an.

Kriminalpräventiver Rat („Sicherheit in unserer Stadt“):
Um einen Überblick über die Sicherheitslage in Koblenz zu erhalten, besuchen wir diese Sitzungen. Hier werden Kriminalstatistiken vorgestellt und neue Maßnahmen diskutiert.

SSV:
Die SSV ist die StadtSchüler*InnenVertretung von Koblenz, d.h. von allen weiterführenden Schulen kommen Jugendliche hierhin und arbeiten gemeinsam an Themen, die für die Schulen relevant sind. Als schulübergreifende Vertreter aller Jugendlichen in Koblenz haben wir hier zwei beratende Sitze.

Hausbeirat JuBüZ:
Das Jugend- und Bürgerzentrum auf der Karthause hat seit seiner Gründung einen Hausbeirat. In ihm treffen sich jugendliche und erwachsene Besucherinnen und Besucher sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom JuBüZ und reden gemeinsam über vergangene und kommende Aktionen im Jugend- und Bürgerzentrum.

In den städtischen Gremien und Arbeitsgruppen sind aktuell beratend tätig:

Jugendhilfeausschuss: Vorsitz Jugendrat (Jona Meis)
AG Spielflächen: Leon Ahrend, Michelle Röhrig
Schulträgerausschuss: Lea Rieser, Emilia Link
Kriminalpräventiver Rat: Dominik Schmidt, Julius Kamp
Fahrgastbeirat: Jannik Wirz, Merve Aras
Hausbeirat JuBüZ: Pauline Baumhart, Emilia Link
SSV: Moritz Schnitzius
Hausbeirat Bürgerzentrum Lützel: Baran Aydogdu, Marcello Kreuter